Die Tomaten-suppenschleuder

Duo MeierMoser & der Huber

Die Tomaten-suppenschleuder

Eine musikalisch-theatrale Abklärung auf den Spuren von Dada.
Mit kindlicher Neugier zweckentfremden sie Materialien, sezieren Texte, zerreiben Klänge und verpflanzen sie in andere Tongefässe. Eine Zither kommt unter den Hammer, Blasbalge geben den Takt an, Tomatensuppenspritzer gerinnen zu Instant-Kompositionen.
Das famose Trio lässt sich in kein gängiges Format pressen, sondern macht sich ohne Scheuklappen ans Werk und präsentiert einen vergnüglich tiefschürfenden post-post-modernen Schleudertraum.
Hundert Jahre nach den mythenumwobenen Abenden im Cabaret Voltaire wirft das Duo MeierMoser & der Huber einen ureigenen Blick auf das, was Dada heute sein könnte. Anstatt nun in der Mottenkiste zu wühlen und alte Manifeste zu deklamieren, arbeiten die drei Herren mit Gedichten des ganz und gar lebendigen Hugo Ramnek. Mit ihrem seltsamen Instrumentarium verlieren und finden sie sich in einer geisterbahnartigen Collage aus Musik, Sprache und Bewegung.
Schon in der Christian-Morgenstern-Hommage „Galgenbruders Erben“ (Schauwerk 2017) wurde Christoph «Meier» Gantert, Martin «Moser» Schumacher und Lukas «Huber» Roth eine dadaeske Ader attestiert.

Eintritt Fr. 35.– | Fr. 23.– mit Legi
Dauer 90 Min

Termine:

Fr, 21. Januar 2022, 20:30

Tickets bestellen
Barbetrieb:

ab 19.45 Uhr

Veranstalter:

Schauwerk das andere Theater

Abendpatronat:

Stiftung Werner Amsler

a

Display your work in a bold & confident manner. Sometimes it’s easy for your creativity to stand out from the crowd.

Social