Salon Morpheus

La petite mort

Salon Morpheus

← Vorherige Veranstaltung Nächste Veranstaltung

Salon Morpheus lädt in seinem neuen Programm «La petite mort» ein zu einer betörenden Nacht voller eigensinnig interpretierten Chansons, anmutigen Burlesque-Tänzen, clownesken Kuriositäten, gewagten akrobatischen Kunststücken, charismatischer Drag-Kunst und leidenschaftlich interpretierter Live-Musik. Jener kurze Augenblick, in dem die Welt stillsteht und wir von allen Gedanken befreit sind, ist es, den man «den kleinen Tod» nennt.

Eine Symphonie aus Passion und Eleganz

Das Thema ist verpackt in das gewohnt ungewöhnliche und geheimnisvolle Universum des Salon Morpheus, wo nichts so ist, wie es scheint. «La petite mort» entführt das Publikum in die Welt der Träume und Sehnsüchte, wo der Zenit der Wollust mit dem sanften Sterben verglichen wird. Die Feier einer Ode an die sinnliche Rebellion gegen die gesellschaftlichen Konventionen, wo die Lust zu einer sinnlichen Symphonie aus Passion und Eleganz verschmelzen und der Liebe in all ihren Facetten gehuldigt wird.

Das leidenschaftliche Ensemble

Das Ensemble von Salon Morpheus bietet einen Abend voller sinnlicher Unterhaltung, angeführt von der charismatischen Conférencière und Drag Queen Mona Gamie, die auf Schweizerdeutsch mit ihrer scharfen Zunge eine Mischung aus frivolem Vergnügen und tiefgründigen Gedanken, Anekdoten und Hirngespinsten unser Unterbewusstsein auf frischer Tat ertappt.

Die mondäne Burlesque-Tänzerin Minouche von Marabou, ein Juwel in der Krone der nächtlichen Verführung, wird mit ihrer Sinnlichkeit das Publikum in ihren Bann ziehen.

Der Sidekick Lucid Allan geleitet als der Kleine Tod höchstpersönlich mit seinem gesunden Sinn für Selbstironie durch ein reizvolles Labyrinth von Emotionen. 

Zum ersten Mal auf der Morpheus-Bühne stehen die folgenden Künstler*innen: Die groteske Isabelle La Belle von der Compagnie Buffpapier mit einem Cocktail aus clownesker Poesie und viel absurder Verrücktheit schrammt am Rande eines Nervenzusammenbruchs.

Der herausragende Trapez-Akrobat Patrick McMaster aus Paris, ein gebürtiger Australier, schwebt mit scheinbarer Leichtigkeit und viel Eleganz hoch über der Bühne und vollbringt faszinierende Kunststücke. Die musikalische Leitung und Begleitung erfolgt durch den passionierten Pianisten Monsieur Simon, der mit seiner Gabe den Geist in andere Sphären trägt.

Kreiert wird die Schau von Thomas Kaufmann alias Impresario Teka unter Mithilfe von Yasha und der bezaubernden Madame Sue mit ihrem Bauchladen.

Gepflegte Erscheinung erwünscht. Barbetrieb vor und nach der Show.



Eintritt Fr. 42.– | Fr. 32.– Jugendliche mit Legi, IV, Kulturlegi
Dauer  ca. 2 h

Termine:

Sa, 16. März 2024, 20:00

Tickets bestellen
Barbetrieb:

45 Minuten vor Beginn

Veranstalter:in:

Verein Morpheus

a

Display your work in a bold & confident manner. Sometimes it’s easy for your creativity to stand out from the crowd.

Social